Allgemeine Informationen

Beratung und Hilfe

Einen sehr guten Überblick mit Tipps darüber was im Fall einer eintretenden Pflegebedürftigkeit zu tun ist, welche Unterstützungsangebote es gibt und welche Leistungsansprüche pflegende Angehörige haben, bietet das Portal der Verbraucherzentrale.
www.verbraucherzentrale.de/Hilfe-fuer-pflegende-Angehoerige
Außerdem können Sie über das Portal einen kompakten handlungsorientierten Ratgeber beziehen, was im Notfall zu tun ist:
„Pflegefall – was tun? Schritt für Schritt zur guten Pflege.“
www.ratgeber-verbraucherzentrale.de/gesundheit-pflege/pflegefall-was-tun-46008857

Umfassende Informationen rund um das Thema Pflege und Pflegeversicherung bieten zudem die Online-Portale und Niederlassungen der gesetzlichen Pflege- und Krankenkassen sowie folgende Institutionen:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Servicetelefon „Wege zur Pflege“
030 / 201 791 31
Montags bis donnerstags 9 bis 18 Uhr
E-Mail: info@wege-zur-pflege.de
www.wege-zur-pflege.de

Bundesministerium für Gesundheit
Service-Telefon Pflegeversicherung: 030 / 340 60 66 02
Internet: www.bmg.bund.de

Psychologische Online-Beratung für pflegende Angehörige
Das Internet-Portal bietet psychologische Online-Beratung für pflegende Angehörige und Personen aus dem weiteren Betreuungskreis. Alle Menschen, die sich um einen Erkrankten sorgen und die gesetzlich krankenversichert sind, erhalten persönliche Unterstützung und psychologische Begleitung bei seelischer Belastung durch den Pflegealltag. Die Beratung und Begleitung ist anonym, kostenfrei, datensicher. Sie erfolgt schriftlich oder per Video-Chat.
www.pflegen-und-leben.de

Pflegewegweiser NRW
Das Internetportal des Landes NRW mit allen relevanten Informationen rund um das Thema Pflege und einer kostenlosen Hotline zur telefonischen Klärung von Fragen.
www.pflegewegweiser-nrw.de
Kostenlose Hotline 0800 4040044
montags bis freitags 9–19 Uhr und samstags 9–14 Uhr.

Hilfe bei Demenz

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Telefon: 030 / 18 555 – 0
www.wegweiser-demenz.de
Mit einer Adressdatenbank zu Beratungs- und Hilfsangebote in Ihrer Nähe.
Mit 7 Videos, die die Bereiche Umgang mit Demenzkranken in Alltagssituationen, juristische und medizinische Aspekte vorstellen und zusammenfassen. Erläuterungen zu Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung Diese Videos stehen mit russischen und türkischen Untertiteln zur Verfügung.

Deutsche Alzheimergesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Telefon: 030 / 2 59 37 95 – 0
Internet: www.deutsche-alzheimer.d

Wegweiser für Pflegeberatung vor Ort

Eine professionelle kostenlose Pflegeberatung bieten regionale Pflegestützpunkte, Seniorenberatungen vor Ort, die Wohlfahrtsverbände wie AWO, Caritas, Diakonie, DRK, der Paritätische und freie Berater. Die BeraterInnen kommen auf Wunsch nach Hause und helfen bei Anträgen und Erstellen eines Pflegeplans. Die Beratung kann mehrfach in Anspruch genommen werden. Weiter führende Informationen erhalten Sieauch bei den Sozialdiensten der Krankenhäuser.

Unter dem Stichwort „Seniorenbeauftragte“ oder „Seniorenvertretung“ bieten die Kommunen umfangreiche Informationen zu Angeboten und Anlaufstellen rund um das Thema Pflege, Alltagsbewältigung und Angehörigenunterstützung: als Informationsbroschüren in den Rathäusern oder auf der Website der Seniorenbeauftragten.

Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie über folgende Online-Portale:

Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP)
www.zqp.de/beratung-pflege
Das ZQP bietet zudem sehr gute Broschüren zum Download rund um das Thema Pflege.

Compass – Pflegeberatung für privat Versicherte
Servicetelefon: 0800 101 88 00
Internet: www.compass-pflegeberatung.d

Wegweiser Köln und Region

Die Kölner Seniorenberatung

Die Seniorenberatung informiert und berät zu den Themen:
Ambulante und stationäre Pflege – Wohnen im Alter – Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und gesetzliche Betreuung – Pflegehilfsmittel – Anspräche gegenüber der Kranken- und Pflegeversicherung

Die Seniorenberatung unterstützt bei der Beantragung von:

Grundsicherungsleistungen – Sozialhilfe und Wohngeld – Schwerbehindertenausweis – Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung

Die Seniorenberatung vermittelt:
Häusliche Alten- und Krankenpflege sowie Haushaltshilfen – Mahlzeiten-dienste und Hausnotrufsysteme – Kurzzeitpflege- und Tagespflegeplätze – Hospizdienste – Pflegehilfsmittel – Fahrdienste

Beratungsstellen, auch für ältere Menschen mit Migrationshintergrund, in Ihrer Nähe finden Sie unter dem Portal der Stadt Köln
www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/senioren/seniorenberatung-den-stadtbezirken
oder
www.zqp.de/beratung-pflege

Zentrales Beratungstelefon der Stadt Köln für Senioren und Menschen mit Behinderung
0221 / 221-2 74 00
www.stadt-koeln.de/Beratungstelefon

In allen Stadtbezirken gibt es Büros und Anlaufstellen der Seniorenberatung, die von den freien Wohlfahrtsverbänden angeboten werden, auch für ältere Menschen mit Migrationshintergrund. Adressen unteri
www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/senioren
/seniorenberatung-den-stadtbezirken

Stadt Köln – Wegweiser für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/demenz/

Demenz-Service-Zentrum Region Köln und das südliche Rheinland
www.demenz-service-koeln.de

Landesinitiative Demenz-Service NRW
www. demenz-service-nrw.de

Fachberatung bei Demenz und psychischen Störungen

Gerontopsychiatrische Ambulanz Köln-Merheim
LVR Klinik Köln
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 8:00 – 16:30 Uhr und nach Vereinbarung
Wilhelm-Griesinger-Straße 23
51109 Köln
Telefon: 0221 / 89 93-356

Gerontopsychiatrisches Ambulanz Köln-Mülheim
LVR Klinik Köln
Adamstr.12
51063 Köln-Mülheim
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 8:00 – 16:30 Uhr und nach Vereinbarung
Telefon: 0221 / 60 608-500

Gerontopsychiatrische Ambulanz Köln-Chorweiler
LVR Klinik Köln
50765 Köln-Chorweiler
Merianstr. 108
Montag bis Freitag: 8:00 – 16:30 Uhr und nach Vereinbarung
0221 / 78 99 04 4

Gerontopsychiatrisches Zentrum Köln-Bilderstöckchen
Kontakt: Christoph Besta
Telefon: 0221 / 170708-74020
E-Mail: christoph.besta@lvr.de
Montag bis Freitag: 8:00 – 16:30 Uhr und nach Vereinbarung
Telefon: 0221 / 170 708-70

Gedächtnisambulanzen in Köln

Fachzentren zur Diagnostik von Gedächtnisstörungen sind die oben genannten Ambulanzen der LVR Klinik Köln. Außerdem

Gerontopsychiatrische Institutsambulanz der Alexianer Köln GmbH
Brückenstr. 43
50996 Köln
Tel: 02203 / 36 91-139 10

Gedächtnisambulanz im Evangelischen Krankenhaus Köln-Kalk
Buchforststr. 2
51103 Köln
Tel.: 0221 / 82 89 – 52 08

Gedächtnisambulanz der Klinik und Polikklinik für Neurologie der
Uniklinik Köln
Kerpener Str. 62
50937 Köln
Tel.: 0221 / 47 87 – 88 73

Gedächtnissprechstunde im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis
Bachemer Str. 29 – 33
50931 Köln
Tel.: 0221 / 400 – 32 41

Gesprächskreise und Selbsthilfe in Köln

Patienten-Informations-Zentrum (PIZ)
Uniklinik Köln, Kerpener Straße 62
50935 Köln
Tel.: 0221 / 478-82820
E-Mail: piz@uk-koeln.de

Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe Köln
Die Pflegeselbsthilfe vermittelt Kontakte zu Selbsthilfegruppen vor Ort.
www.pflegeselbsthilfe-koeln.de
Cornelia Martini
Elisabeth Igelmund-Schmid
Tel.: 0221 – 95 15 42-33
Sprechzeit: Mittwochs von 10.00-12.00 Uhr
E-Mail: pflegeselbsthilfe-koeln@paritaet-nrw.org

Gesprächskreis im Gerontopsychiatrischen Zentrum Köln-Chorweiler
Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz an jedem vierten Mittwoch im Monat ab 16 Uhr. Zeitgleiche Betreuungsangebote für die Menschen mit Demenz, deren Angehörige am Gesprächskreis teilnehmen.
Merianstraße 108
50765 Köln-Chorweiler
Telefon: 0221/ 789-904 51
Telefon: 0221 / 789-904 60
monika.malejka@lvr.de

Gesprächskreise im Gerontopsychiatrischen Beratungszentrum
Köln -Mülheim
Das Beratungszentrum ist in die Gerontopsychiatrische Ambulanz integriert. Es bietet u.a.

  • Gesprächskreis für pflegende Angehörige mit Betreuungsgruppe
  • Gesprächskreis für pflegende Angehörige ohne Betreuungsgruppe
  • Migrantensprechstunde, Donnerstag: 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
  • Gesprächsgruppe türkischsprachiger Männer und Gesprächsgruppe für türkischsprachige Frauen
  • Betreuungscafe Offerte für Menschen mit Demenz

Kontakt
Ulrike Meyer zu Allendorf
Email: ulrike.meyerzuallendorf@lvr.de
Tel: 0 221 / 60608-507
Sigrid Steimel
Email: sigrid.steimel@lvr.de
Tel: 0 221 / 60608-521

Sozial-Betriebe-Köln-Dellbrück
Offener Gesprächskreis
Der bewusst offen gehaltene Gesprächskreis soll pflegenden Angehörigen die Möglichkeit zum Austausch und der Bearbeitung fachlicher Fragen nach eigenem Wunsch geben.
Der Gesprächskreis trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat von 18.30 bis 20.00 Uhr im Städt. Seniorenzentrums Köln-Dellbrück, die Leitung hat Ursula Münchhalfen, Pflegedienstleitung der Häuslichen Pflege der SBK in Riehl.