Für pflegende Angehörige

Vortrag: Gesundheitsvorsorge für pflegende Angehörige

Körperliche und seelische Warnsignale einer dauerhaften Überlastung werden häufig ignoriert und Unterstützungsangebote nicht in Anspruch genommen. Der Vortrag möchte hierfür sensibilisieren und Impulse für die Gesundheitsvorsorge geben.

Themen des Vortrags:

  • Was wird in der Pflege als besonders belastend wahrgenommen und welche Gesundheitsrisiken bringt das mit sich?
  • Welche Unterstützungsangebote und professionellen Anlaufstellen gibt es?
  • Tipps und Hinweise: Was können pflegende Angehörige für ihre Gesundheit und ihr persönliches Wohlergehen tun?

Termine:

Gesundheitskurs: Andere pflegen – für sich sorgen

Vielleicht kennen Sie das als Pflegeperson:

  • Sie fühlen sich chronisch müde und abgeschlagen,
  • Sie schlafen seit einiger Zeit sehr schlecht,
  • Sie haben häufig Kopf-oder Rückenschmerzen,
  • Sie neigen zu häufigen Infekten,
  • Sie fühlen sich gereizt, aggressiv oder niedergeschlagen,
  • Sie ziehen sich zunehmend von sozialen Kontakten zurück?

Dies sind Warnsignale einer dauerhaften Überlastung und ein guter Grund sich mehr um sich selbst zu kümmern!

In dem zertifizierten Gesundheitsförderungsprogramm „Andere pflegen – für sich sorgen“ steht die Gesundheit und Lebensqualität pflegender Angehöriger im Mittelpunkt. Mit professioneller Unterstützung und gemeinsam mit anderen Betroffenen erlernen Sie bewährte Methoden der Stressbewältigung. Was sind meine persönlichen Stressauslöser? Wie kann ich mit den Belastungen der Pflege flexibler umgehen? Welche Ziele kann ich mir setzen, um meine Gesundheit, mein Wohlergehen und meine Lebensfreude zu stärken? Wo bekomme ich Unterstützung? Im Laufe des Kurses werden Sie diese Frage beantworten und bekommen dabei vielfältige Anregungen durch den Austausch in der Gruppe.

Moderierte Gesprächskreise

In den Gesprächskreisen haben Betroffene Gelegenheit sich regelmäßig zu treffen und auszutauschen. Unter Gleichgesinnten fällt es leichter, herauszufinden, was man für das eigene Wohlergehen braucht und was man hierfür tun kann. Bei den Treffen werden mit den Teilnehmer*innen Themen ausgewählt, die für sie wichtig sind und aktuell unter den Nägeln brennen.

Termine: